Bestrafung der Sklavin

 

Das Verhalten der Sklavin bei der Bestrafung, Regel 66 bis 70

Regel 66 Ich danke meinem Herrn für jede Bestrafung an mir, da ich dadurch eine noch bessere Sklavin werden kann.
Regel 67 Ich werde jede Bestrafung, insbesondere jede Züchtigung, bereitwillig erdulden und selbst darum bitten, wenn ich eine Verfehlung begangen habe.
Regel 68 Sofern es mein Herr nicht anders wünscht, werde ich meinen Schmerzen bei einer Bestrafung deutlich durch Laute und Gestik Ausdruck verleihen.
Regel 69 Die Härte und Art der Bestrafung entscheidet alleine mein Herr. Ich habe jedoch jederzeit die Möglichkeit, um eine härtere Bestrafung für meine Verfehlungen zu bitten.
Regel 70 Ich werde niemals um ein Erlassen einer Bestrafung oder um eine Erleichterung einer Strafe bitten, aus welchem Grund auch immer.

 

 

histoire_d'o02-14 (6)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lustobjekt, Meister und Sklavin, Sexsklavin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s